Glücks- und GewinnspielrechtInhalt abgleichen

Abschreibfehler in der neuen Glücksspiel-Werberichtlinie? - "Handelsgewerbe", "Handels", "Gewerbe"

Experte: Prof. Dr. Marc Liesching

Professor für Medienrecht und Medientheorie

03.05.2013

Die am 1.2.2013 in Kraft getretene Werberichtlinie Glücksspiel (Werbe-RL) gemäß § 5 Abs. 4 GlüStV hat aufgrund ihrer erheblichen Restriktionen weitreichende und nach vielfacher Kritik sogar verfassungsrechtlich bedenkliche Folgen für die Werbepraxis in Bezug auf konzessionierte, legale Glücksspiele. mehr

Sind Internet-Geschicklichkeitsspiele mit Teilnahmeentgelt über 50 Cent rechtswidrig?

Experte: Prof. Dr. Marc Liesching

Professor für Medienrecht und Medientheorie

01.02.2012

Diese Frage hat immerhin das VG Münster im Beschluss vom 14.06.2010 bejaht. Folgte man dieser Rechtsansicht, so wären die praktischen Konsequenzen erheblich, dass sich die meisten Quiz-Gewinnspiele oder sonstigen Geschicklichkeitsspiele nur schwer finanzieren ließen. mehr

BGH: Zufallsabhängige 50-Cent Gewinnspiele sind rechtskonform

Experte: Prof. Dr. Marc Liesching

Professor für Medienrecht und Medientheorie

04.12.2011

Der Bundesgerichtshof hat in den zwischenzeitlich vorliegenden Entscheidungsgründen des Urteils vom 28.09.2011 – Az. mehr