ArbeitsrechtInhalt abgleichen

Stundenlöhne von 1,59 Euro bis 3,46 Euro sittenwidrig - Pizza-Service in der Uckermark

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Christian Rolfs

Universität zu Köln

09.12.2013

Das ArbG Eberswalde hatte das zweifelhafte Vergnügen, über Ansprüche des JobCenters gegen einen Arbeitgeber entscheiden zu dürfen, der seinen Mitarbeitern sittenwidrig niedrige Entgelte zahlt (z.B. mehr

Herstellung von K.-o.-Tropfen kann Kündigung eines Wachpolizisten rechtfertigen

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Christian Rolfs

Universität zu Köln

05.12.2013

Der Kläger war beim beklagten Land seit Oktober 2001 aufgrund eines Arbeitsverhältnisses (also nicht als Beamter) als Wachpolizist im Objektschutz beschäftigt. Er versah seinen Dienst mit Dienstwaffe und in Polizeiuniform. Im Januar 2010 wurde auf gerichtlichen Beschluss hin seine Wohnung polizeilich durchsucht. mehr

Das könnte teuer werden: Altersdiskriminierung von Beamten vor dem EuGH

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Christian Rolfs

Universität zu Köln

04.12.2013

Deutschland, seinen Ländern und Gemeinden droht ein teures Urteil des EuGH: Über viele Jahrzehnte hatte sich die Besoldung der Beamten in verschiedenen Besoldungsordnungen vorrangig nach dem Lebensalter gerichtet. mehr

Schließung der CityBKK: Teil 2

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Christian Rolfs

Universität zu Köln

03.12.2013

Bereits Ende Oktober hatte ich hier im BeckBlog über die Schließung der CityBKK (und der BKK für Heilberufe) und deren Konsequenzen für die betroffenen Beschäftigten der Krankenkassen berichtet. Unter Berufung auf § 164 Abs. mehr

Bewegung bei Leiharbeit und Werkverträgen?

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Markus Stoffels

Universität Heidelberg

01.12.2013

Der Koalitionsvertrag nimmt sich bekanntlich u.a. der Problematik der Arbeitnehmerüberlassung und der Werkverträge an und strebt eine Erhöhung der Regulierungsdichte an. Zur Leiharbeit wurden folgende Punkte verabredet: mehr

Zu klein für Pilotenausbildung – Entschädigung wegen Diskriminierung?

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Markus Stoffels

Universität Heidelberg

01.12.2013

Die Luftfahrtbranche liefert mal wieder ein interessantes Lehrstück zum Thema Diskriminierung im Arbeitsleben. Diesmal ging es beim Arbeitsgericht Köln (Urteil vom 28.11.2013, 15 Ca 3879/13) um die Klage einer Bewerberin, die sich erfolglos um eine Ausbildung als Pilotin bei der Lufthansa beworben hatte. mehr

Arbeitsverhältnis kann nicht ohne weiteres wegen eines nicht anerkannten Doktortitels beendet werden

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Markus Stoffels

Universität Heidelberg

27.11.2013

Nicht nur der Entzug des Doktortitels auch die problematische Erlangung eines solchen kann Auswirkungen auf das Arbeitsverhältnis haben. Ein interessanter Fall wurde vor kurzem (25.11.2013) vor dem LAG Düsseldorf (2 Sa 950/13) in zweiter Instanz verhandelt und beendet. mehr

Das langsame Sterben der Ausgleichsquittung

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Markus Stoffels

Universität Heidelberg

23.11.2013

Die Ausstellung sog. Ausgleichsquittungen, mit denen der Arbeitnehmer im Zuge der Beendigung des Arbeitsverhältnisses erklärt, daß ihm keine Ansprüche mehr aus dem Arbeitsverhältnis gegen seinen Arbeitgeber zustehen, ist in der Praxis immer noch weit verbreitet. mehr

Mutwillige Selbstverletzung bei Wutausbruch am Arbeitsplatz – trotzdem Entgeltfortzahlung

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Markus Stoffels

Universität Heidelberg

20.11.2013

Ein bemerkenswertes Urteil des Hessischen LAG (vom 23. Juli 2013, Aktenzeichen 4 Sa 617/13) beschäftigt sich mit Verschuldensbegriff im Entgeltfortzahlungsrecht. § 3 Abs. mehr

BAG zu einer Stichtagsregelung bei Weihnachtsgratifikation

Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
Experte: Prof. Dr. Markus Stoffels

Universität Heidelberg

15.11.2013

Ein wichtiges Urteil des BAG (Urteil vom 13. November 2013 - 10 AZR 848/12, PM 69/13)) - – gerade zur rechten (Weihnachts-)Zeit. Alle Jahre wieder freuen sich viele Arbeitnehmer auf eine Sonderzahlung (Weihnachtsgratifikation), die sie sehr häufig als Bestandteil ihrer Gesamtvergütung begreifen. Solche Sonderzahlungen können auf unterschiedlichen Rechtsgrundlagen beruhen. mehr