Experte: HopperInhalt abgleichen

NEUESTE BEITRÄGE AUS ALLEN RECHTSGEBIETEN Inhalt abgleichen Kommentare abgleichen

Der große Senat hat getagt

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

28.07.2010

Der große Senat der Familiensenate des OLG Frankfurt/Main hat am 21.06.10 getagt und folgende, nicht nur für diesen OLG Bezirk interessante  Beschlüsse zum FamFG gefasst mehr

Babyface nicht bei facebook & Co

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

27.07.2010

Der nichteheliche Vater war sooo stolz auf seinen Sprößling, dass er insgesamt 23 Fotos des 1 1/2 Jährigen auf einer Seite im Internet veröffentlichte.

Der alleinsorgeberechtigten Mutter gefiel dies überhaupt nicht. Sie erwirkte als ges.Vertreterin des Kindes eine einstweilige Verfügung gegen den Vater.

Aus den Gründen mehr

Wenn der Anwalt keine Ahnung hat, muss er haften

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

26.07.2010

Ein Ehepaar will sich scheiden lassen. Sie hat es eilig, denn sie ist von einem anderen Mann schwanger und möchte nicht, dass das Kind während der bestehenden Ehe zur Welt kommt. Mit ihrem Ehemann ist sie sich einig, dass Zugewinn und Versorgungsausgleich nicht durchgeführt werden sollen. mehr

Loddars Blitzscheidung

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

24.07.2010

Lothar Matthäus ist sauer.

Während seine Ehefrau Liliana in eindeutig zweideutiger Position mit ihrem neuen lover auf dessen Yacht räkelte, smste sie an ihren Gatten:

Hallo Schatz, wir sind am Strand beim Shooting und ich bin voll fertig. Es ist so heiß, haben gerade Mittagessen, hoffe dir geht’s gut mein Liebling. kuss, miss you mehr

Volkstümliche Irrtümer im Familienrecht (VIII)

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

23.07.2010

Für den Fall, dass mir etwas zustößt, kann ich bestimmen, wem die elterliche Sorge für mein minderjähriges Kind zustehen soll.

Nein!

Kinder sind keine Sachen, die man vererben könnte.

Es ist zu unterscheiden: mehr

Scheidung jetzt auch ohne Anwalt?

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

22.07.2010

Braucht man keinen Anwalt mehr für die Scheidung?

Wäre mir neu.

Auch im Impressum der Seite taucht kein Anwalt auf.

Wieviel haben Sie denn so verschwendet?

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

21.07.2010

Nach § 1379 BGB a.F. hatte jeder Ehegatte dem anderen Auskunft über den Bestand seines Endvermögens zu erteilen. mehr

Umgang auch gegen den Willen des Kindes

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

20.07.2010

Gerry ist 14 und lebt bei seiner Mutter. Der Vater wünscht zweimal im Monat ein Besuchsrecht mit Übernachtung.

Gerry spricht sich in seiner Anhörung dagegen aus, trotzdem ordnet das AG das vom Vater gewünschte Besuchsrecht an.

Die Mutter geht dagegen in die Beschwerde und führt aus: mehr

Warnung an säumige Väter: Keine Restschuldbefreiung bei Unterhaltspflichtverletzung

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

19.07.2010

Der Vater zahlte keinen Unterhalt. Er wurde deswegen wegen Unterhaltspflichtverletzung rechtkräftig verurteilt

Das Kind nahm Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz in Anspruch, das Land leitete den Anspruch auf sich über.

Der Vater ging in Privatinsolvenz. mehr

Große Scheidungsparty

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

17.07.2010

gesponsert von einer Anwaltskanzlei - man glaubt es nicht

3% Teilungskosten sind angemessen

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

16.07.2010

Gemäß § 13 VersAusglG kann der Versorgungsträger die bei der internen Teilung entstehenden Kosten jeweils hälftig mit den Anrechten beider Ehegatten verrechnen, soweit sie angemessen sind.

Was aber ist angemessen? mehr

Und wieder: Anwalt muss schlauer sein als der Richter

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

14.07.2010

Seit Inkrafttreten des FamFG müssen Entscheidungen des FamGerichts mit einer Rechtsbehelfsbelehrung versehen werden (§ 39 FamFG).

Und was passiert, wenn die falsch ist?

Das AG hatte in einem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz seiner Entscheidung folgende Rechtsbehelfsbelehrung beigefügt mehr

Volkstümliche Irrtümer im Familienrecht (VII)

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

13.07.2010

Eltern haften für ihre Kinder.

Steht schwarz auf gelb auf jeder Baustelle und ist so natürlich falsch.

Eltern haften für den von ihren Kindern angerichteten Schaden nur, wenn die Aufsichtspflicht verletzt wurde (§ 832 BGB). Schönes Beispiel aus jüngster Zeit: Urteil des AG München vom 1.12.09, AZ 155 C 16937/09: mehr

Maria Vuvuzela

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

12.07.2010

Die SZ berichtet, dass eine Ehepaar aus Uruquay beabsichtigt, seine neugeborene Tocher Maria Vuvuzela zu nennen. Das Standesamt in Montevideo habe aber noch keine Entscheidung getroffen, da ein Gesetz ausdrücklich verwirrende, außergewöhnliche oder lächerliche Namen verbiete.

Und bei uns ? mehr

Erfüllung von Herzenswünschen

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

10.07.2010

Rechtsanwalt Dieler berichtet, dass ihm ein Herzenswunsch erfüllt worden ist. Er durfte „die Sache aufrufen“.

Nun gut, Ähnliches hätte ich auch zu bieten. mehr

Das ausgesetzte Kind und sein Vater

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

09.07.2010

Mutter und Vater des Kindes hatten nur eine kurzzeitige Beziehung. Die Mutter, die drei weitere Kinder hat, verheimlichte ihre Schwangerschaft. Nach der Geburt setzte sie das Kind aus, indem sie in einen anderen Stadtteil fuhr und das Kind dort vor die Tür eines Wohnhauses legte. mehr

Szenen einer Ehe/Der wahre Grund für die Niederlage

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

08.07.2010

gefunden bei titanic und mit Erlaubnis hier eingestellt

Bahn frei für das Designer-Baby?

Rechtsgebiet: Familienrecht, Strafrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

07.07.2010

Das LG Berlin hatte den Angeklagten, einen Frauenarzt mit dem Schwerpunkt Kinderwunschbehandlung, vom Vorwurf einer dreifachen strafbaren Verletzung des Embryonenschutzgesetzes freigesprochen. Der Arzt hatte künstlich befruchtete Embryonen auf Erbkrankheiten außerhalb des Mutterleibs untersucht. mehr

Wäre ich Examenskandidat

Rechtsgebiet: Familienrecht
Experte: Hans-Otto Burschel

Direktor des Amtsgerichts

07.07.2010

... würde ich mir diese Entscheidung des BGH vom 03.02.2010 - XII ZR 189/06 (FamRZ 2010, 958) genauer anschauen. mehr