Mit Inkraftreten der 28. BtMÄndVO am 13.12.2014 werden BtMG und BtMVV geändert

von Jörn Patzak, veröffentlicht am 12.12.2014

Über den Stand der 28. BtMÄndVO habe ich bereits ausführlich berichtet (s. meine Beiträge vom 19.09.2014 und 19.10.2014). Nachdem der Bundesrat der Verordnung zugestimmt hat, ist sie heute im Bundesgesetzblatt verkündet worden (Fundstelle BGBl. I., S. 1999). Sie tritt morgen in Kraft (Art. 3 der Verordnung). Damit werden 32 Neue psychoaktive Substanzen in das BtMG aufgenommen. Außerdem wird die BtMVV im Bereich des Substitutionsregisters geändert.

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Ähnliche Beiträge

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen