Demokratie und Mediation - am 9./10.11.2012 in HamburgInhalt abgleichen

Rechtsgebiet: Mediation
Experte: Dr. Thomas Lapp

Rechtsanwalt und Mediator

15.10.2012

Unter dem Motto „Demokratie und Mediation" findet die diesjährige Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Mediation im deutschen Anwaltverein am 9./10.11.2012 in Hamburg statt. Mit der MS CAP SAN DIEGO wurde ein besonderer Veranstaltungsort mit einer ganz besonderen Atmosphäre für diese Jahrestagung ausgewählt.

Nach dem Festvortrag von Prof. Dr. Zillesen zum Thema "Demokratie und Mediation" wird das Thema in einer Podiumsdiskussion weiter vertieft. Anschließend wird Prof. Dr. Versteyl darstellen, wie in Großprojekten die Durchsetzung von Interessen erfolgt.

Vor der Mitgliederversammlung wird in einem Streitgespräch der spannenden Frage nachgegangen, wer eigentlich an Mediation wie Geld verdient.

Anschließend findet die Mitgliederversammlung statt, in der unter anderem der geschäftsführende Ausschuss neu gewählt wird. Nicht alle Mitglieder des geschäftsführenden Ausschusses treten zur Wiederwahl an.

Für den Samstag haben sich die Veranstalter ein besonderes Veranstaltungsformat überlegt. Angelehnt an „Open Space“ und „BarCamp“ wird eine Aktuelle Stunde, deren Referenten und Themen erst am Samstagvormittag festgelegt werden, organisiert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, ein Thema mitzubringen, welches sie vortragen und mit den anderen Teilnehmern diskutieren möchten. "Open Space" hatte die Arbeitsgemeinschaft Mediation  bei einer früheren Tagung bereits erfolgreich eingesetzt. Daran soll in diesem Jahr angeknüpft werden. Aktuelle Vorbilder sind unter anderem das Frankfurter Lawcamp sowie der diesjährige EDV Gerichtstag. In der aktuellen Situation nach Inkrafttreten des Mediationsgesetzes dürfte es ausreichend interessante und spannende Themen geben, die die Teilnehmer mitbringen und diskutieren können.

Abgeschlossen wird die Jahrestagung durch einen Workshop, zu wesentlichen (und scheinbar  unwesentliche Rahmenbedingungen der erfolgreichen Auftragsklärung in der Mediation. Die Weichen für eine erfolgreiche Mediation werden in der Auftragsklärung gestellt. Stimmigkeit im „innen“ und „außen“, Inhalte und Verpackungen  sind Thema des Workshops Mediatorin Anita von Hertel aus Hamburg.

Parallel dazu wird in einem weiteren Workshop die Frage erörtert „Welcher Mediationstyp bin ich?“ Diplom-Pädagogin und Mediatorin Anke Fuchs aus Bremen konnten wir für die Moderation dieses Workshops gewinnen.

Ich freue mich darauf, möglichst viele Kolleginnen und Kollegen bei der Jahrestagung zu treffen. Die Jahrestagung ist immer Gelegenheit, alte Kontakte aufzufrischen und neue Kontakte zu knüpfen. Weitere Informationen:

http://mediation.anwaltverein.de/veranstaltungen/tagung/Programm%20+%20Anmeldef.%202012.pdf

 

Siehe auch:


Tipp: Sie können sich registrieren / anmelden, bevor Sie Ihren Kommentar eingeben.
Angabe nur erforderlich, wenn Sie über neue Kommentare informiert werden wollen. Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <span><a> <em> <strong> <br> <p> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <cite> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <a> <blockquote><strike><swf><swf list>
  • You may quote other posts using [quote] tags.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis